Rhenania und AHP - Gemeinsam für die Kunden

Die Rhenania Computer GmbH bietet Softwarelösungen für die Versandlogistik und zur Versandoptimierung auf der Hardwareplattform IBM i5 oder AS/400 an. Dank AHP kann diese Software auch von Unternehmen genutzt werden, die über keine eigene IBM Hardware verfügen.

Wenn sich zwei Unternehmen mit ihren Dienstleistungen zusammentun, entsteht für den Kunden ein richtig gutes Produkt. Deshalb macht AHP mit der Rhenania Computer GmbH „gemeinsame Sache" im Bereich Versand- und Logistiksoftware. Rhenania vertreibt eine Versand-Logistik-Software, die auf IBM AS400 Servern gehostet wird.

Besitzen die Unternehmen keine eigene IBM AS/400 Server, bietet Rhenania an, diese Hardware und Plattform über die AHP Cloud zu beziehen. Die Software wird dann im Oberhausener Rechenzentrum auf den IBM Servern der AHP gehostet. Der Kunde benötigt nur eine stabile Internetverbindung und kann über einen einfachen PC-Client mit der Versandsoftware von jedem beliebigem Standort arbeiten.

Reifen Hohmann setzt auf Cloud-Lösung beim Warenversand

Dieses Angebot nutzt auch der Online-Reifenhändler Reifen Hohmann mit Sitz in Kaiserslautern. Für die Lösung entschied sich die Geschäftsführung, weil man zum einen dem erheblichen Aufwand der Einrichtung einer komplexen IT-Landschaft für den Versand entgehen und zum anderen die Wartung nicht selbst übernehmen wollte.

Stefan Halbig, Geschäftsführer von Rhenania, sieht in der Zusammenarbeit einen großen Vorteil für alle Seiten: „Für potenzielle Kunden, die keine IBM AS/400 in ihren Unternehmen betreiben, wäre unser Produkt allein unattraktiv. Durch die Zusammenarbeit mit AHP bieten wir unseren Kunden aber ein Komplettpaket. Das beinhaltet nicht nur die Logistik-Software, sondern auch noch die Nutzung von Rechenleistungen und den zusätzlichen Vorteil der ausgelagerten Wartung'' führt Herr Halbig aus.

Keine Angst vor der Cloud

Noch vor einigen Jahren sahen viele Kunden diese Lösung durchaus nicht unkritisch. Der Tenor „Meine Daten bleiben bei uns im Haus" ist mittlerweile aber verhallt, da viele Unternehmen heute schon vielfältige Cloud-Erfahrungen haben und für eine solche Lösung offener geworden sind. Das bestätigt auch Michael Tempel, von Reifen Hohmann, ein international agierender Großhandel für Reifen und Felgen.

„Natürlich haben wir uns über die Datensicherheit Gedanken gemacht. Dass unsere Bedenken zerstreut wurden, hing sicherlich auch mit dem kompetenten und seriösen Auftreten von Rhenania und AHP zusammen. Da wir uns immer darauf verlassen können, dass sie genau das umsetzen, was sie zugesagt haben, so waren unsere Bedenken schon bald ausgeräumt."

In der täglichen Arbeit bemerken die Kunden das externe Hosting ihrer Versandlösung nicht. Auch gegen einen Ausfall der Dienstleistung ist bestmöglich vorgesorgt. „AHP verfügt über viele Internetleitungen mehrerer Anbieter, die in sekundenschnelle per Loadbalancing gewechselt werden können. Auch die Sicherung der Daten nehmen ihnen die Dienstleister ab, sodass sie sich auch darum nicht mehr kümmern müssen.

Reibungslose Zusammenarbeit

So lange alle Prozesse laufen, gibt es also keinen Grund zur Sorge. Doch was passiert, wenn die Technik einmal nicht mitspielen möchte? „In diesem Fall haben wir einen festen Ansprechpartner'' berichtet Thomas Kinzel, Logistikchef bei Macherey-Nagel, einem Händler für Schnelltests für Wasser- und Bioanalytik, „Die Fehler werden dann zuverlässig und schnell behoben. Darüber hinaus arbeitet Rhenania auch proaktiv für uns und weist uns auf Fehler hin" attestiert er dem Team Weitsicht und Serviceorientierung.

Und was ist mit den Rechenzentrum-Gebühren, die viele Unternehmen scheuen? Wir bieten gemeinsam ein wirklich preiswertes Angebot, diese Bedenken können wir immer recht schnell ausräumen", erklärt AHP-Chef Norbert Kalka.

Wer sich nun mit dem Gedanken trägt, das Angebot der beiden Unternehmen anzunehmen, aber mit Sorge auf die Umstellungszeit blickt, kann sich wieder entspannt zurücklehnen. Denn Michael Tempel kann aus Erfahrung sagen: „Die Umstellung verlief reibungslos." Und das liegt sicherlich auch an der guten Zusammenarbeit von Rhenania und AHP, stellt Stefan Halbig klar. „Das Team bei AHP ist sehr flexibel und schnell. Egal, was passiert, sie reagieren immer mit unheimlicher Geschwindigkeit."

Auch Thomas Kinzel erweist sich als überzeugter Fürsprecher der Cloudlösung. Seine Antwort auf die Frage, ob er sie weiterempfehlen würde, fällt denkbar knapp aus: „Ja, definitiv!" Ein Urteil, dem wohl nicht mehr viel hinzuzufügen ist.

Abwicklung der Gelangensbestätigung auch als Cloud-Lösung

Neben der Komplettlösung für den Warenversand von Paketen und Paletten, wird auch die Softwarelösung zur Abwicklung der Gelangensbestätigung von vielen Rhenania Kunden als Cloudlösung genutzt. Neben Macherey-Nagel gehören auch das RR Team, die Kind & Co. Edelstahlwerke und die Unimet Group zu den neuen Kunden, die die Softwarelösung zur Umsatzsteuerbefreiung im Rechenzentrum von AHP gehostet haben. Die Kunden können von allen Firmenstandorten auf die Software zugreifen, um den Nachweis bei umsatzsteuerbefreiten Lieferungen ins EU-Ausland nahezu vollständig automatisiert einzuholen.

Weitere Infos zum Rechenzentrum von AHP (Automotive Hosting Partner GmbH)